LKW WALTER, SIEMENS & RINGANA

LKW WALTER

Anna Polzhofer, MA, aus dem Team von Human Resources bei der WALTER GROUP, eröffnete diese Besuchsreihe und stellte den Schülerinnen der 5HLW und der 3AL ihr Unternehmen, die Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten im Bereich LKW Walter – dem Europa-Transporteur – vor. Die WALTER Group ist ein österreichischer Privatkonzern, der sich aus dem erwirtschafteten Cash-Flow finanziert.

Siemens Mobility

Mag.a Marion Müller schilderte dem 5. Jahrgang ihre persönlichen Erfahrungen und Herausforderungen als Controllerin in zwei Industriebetrieben (Siemens Mobility GmbH Österreich, pewag Austria GmbH).

Dabei hob sie Unterschiede und Schnittstellen zwischen der Finanzbuchhaltung und dem Controlling hervor und ging auf Anforderungen an eine gute Controllerin ein.

Aktuell ist sie bei Siemens in Graz Eggenberg als Werkscontrollerin beschäftigt, wo Fahrwerke für den modernen Schienenverkehr produziert werden, wie zB für den Großauftrag über 94 Züge inklusive Fahrwerke für die U-Bahn in London.

Wie ein gelungener Berufseinstieg nach dem Abschluss einer Schule/eines Studiums aussehen kann, wurde ebenfalls mit den Schülerinnen erörtert.

RINGANA Kosmetik

Von RINGANA Kosmetik GmbH konnte Dr. Michael Russ, kaufmännischer Leiter, COO und Personalchef, als Referent gewonnen werden. In seinen Ausführungen ging Dr. Russ auf die Herausforderungen und Initiativen ein, die im Unternehmen gesetzt werden, um motivierte und kompetente Mitarbeiter/innen zu gewinnen, und betonte die Erwartungen an künftige Arbeitnehmer/innen.

Er zeichnete die Linie von der guten Bildung, Ausbildung und den erworbenen fachlichen und sozialen Kompetenzen zu den damit verbundenen guten Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Schlüssel-Mitarbeiter/innen – sogenannte „Perlen“ – sind an das Unternehmen zu binden.

Neugier, Aufgeschlossenheit, Interesse, Leidenschaft und Kreativität sind gute und wichtige Haltungen, die sowohl in der digitalen Berufswelt als auch im privaten Leben zum Erfolg führen. So lässt sich die gemeinsame Botschaft der Referent/innen auf einen Nenner bringen.

Christa Müller

Kontakt & Anfahrt