Schulschluss – Zeit zum Feiern

60er-Feier im Huttabod

Zu einem gemütlichen Beisammensein nach der Schlusskonferenz luden Fachvorständin StR Maria Kröpfl und die Leiterin von Betriebsküche und Schulrestaurant, OSR Veronika Wölfel, anlässlich ihres 60. Geburtstags ein. Und so fand sich ein Großteil des Kollegiums bei perfektem Wetter im legendären „Huttabod“ in Ebersdorf ein, um die geschätzten Kolleginnen hochleben und sich verwöhnen zu lassen.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden!

Abschied am Dreiländereck

Nach 37 Jahren an der HLW Hartberg und insgesamt 40 Dienstjahren verabschiedete sich StR Friederike Gamperl ins Sabbatical, an das direkt die Pensionierung anschließen wird. Kollegin Gamperl unterrichtete eine erstaunliche Vielzahl an Gegenständen im Ernährungsbereich, leitete viele Jahre Betriebsküche und Schulrestaurant, war federführend in zahlreichen Sozialprojekten, war Klassenvorständin, Gewerkschaftsvertrauensperson, Personalvertreterin, SGA-Mitglied, Erste Hilfe-Ausbilderin und hat das Schulleben entscheidend mitgeprägt, wie Direktorin Helga Schöller in der Konferenz würdigend hervorhob.

Zu ihrem Abschied lud sie das Kollegium in ihr Heimatdorf Gschaidt ein, von wo eine kurze Wanderung zum Dreiländereck Steiermark-Burgenland-Niederösterreich führte. Dort sorgten der berauschende Ausblick und ein fulminantes Buffet für beste Stimmung.

Danke, liebe Frau Kollegin, und viel Freude im neuen Lebensabschnitt!

Personelles: Erfolge & Veränderungen

Im Zuge der Schlusskonferenz überreichte Direktorin Schöller die Urkunde „Dank & Anerkennung“ der Bildungsdirektion an Bildungsberaterin Prof. Eva Mayer-Maderbacher, die auch als Klassenvorständin, Projektkoordinatorin und Mitglied des Schulentwicklungsteam entscheidende Beiträge zum Schulgeschehen leistet.

Prof. Christina Reisenhofer hat die zweijährige Ausbildung zur Theaterpädagogin abgeschlossen. Sie wird ab Herbst am BG/BRG Gleisdorf unterrichten, es heißt also Abschied nehmen. Direktorin Schöller gratulierte zur wertvollen Ausbildung und bedankte sich für die Leitung des Vokalensembles mit seinen wundervollen Auftritten.

Prof. Susanne Huber und Prof. Michael Schweiger werden bedauerlicherweise im nächsten Jahr dem Kollegium ebenfalls nicht mehr angehören. Das Gleiche gilt für Verwaltungspraktikanten Manuel Müllner, dessen Ausbildungsvertrag im September ausläuft. Auch ihnen dankte die Direktorin im Namen der Schulgemeinschaft.

In Pension geht auch der leitende Schulwart, Josef Jeitler. Er war seit der Eröffnung des Bundesschulzentrums 1982 hier beschäftigt und zuletzt als Stellvertreter des Hausverwalters und Verantwortlicher für den Reinigungsdienst tätig. Er bringt es auf die stolze Lebensarbeitszeit von 49 Jahren und 11 Monaten! Direktorin Schöller bedankte sich für sein langjähriges Wirken.

Kontakt & Anfahrt