Erasmus+-Gegenbesuch aus Schweden

Bildungscampus Hartberg als Gastgeber

Auf eine Stippvisite kamen Karin Helmerson und Anders Berghall von den schwedischen FRIDA-Schulen nach Hartberg. Diese beiden waren die Hosts der Hartberger Bildungscampus-Vertreter/innen bei deren Erasmus+-Reise nach Göteborg und Vänersborg letzten Mai. Auch Direktorin Helga Schöller hat daran teilgenommen.

Nun gab es Gelegenheit, den Gästen einen Eindruck von unserer Schulstadt zu vermitteln. Zunächst führten vonseiten der Stadtgemeinde Bürgermeister Marcus Martschitsch, Susanne Förster und Manfried Schuller durch das auf sehr nachhaltige Weise sanierte Gebäude der NMS Rieger in der Edelseegasse.

Danach ging es ins Bundesschulzentrum, österreichweit das einzige, in dem gleich 4 höhere Schulen untergebracht sind. Angeführt von Direktorin Helga Schöller, Direktor Kurt Wiesinger und Hannes Steinbauer besichtigte die Delegation EDV-Räume sowie Lehr- und Betriebsküche der HLW, den Übungskindergarten der BAfEP, das Konferenzzimmer des Gymnasiums und den Turnsaalbereich.

Im Unterschied zum schwedischen Schulsystem bietet das berufsbildende Schulwesen in Österreich konkrete Berufsberechtigungen Hand in Hand mit Allgemeinbildung und Studierfähigkeit. Was den schwedischen Gästen außerdem besonders auffiel: die Sauberkeit in diesem riesigen Komplex Bundesschulzentrum.

Schließlich wurde noch der berühmte romanische Karner besichtigt. Ein gemeinsames Abendessen bot Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und zum Schmieden weiterer Erasmus+-Pläne.

Kontakt & Anfahrt